Elternbrief Januar 2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Zum neuen Jahr 2020 wünsche ich Ihnen und euch eine gesunde, erfüllende Zeit.
Ich möchte mich zu diesem Anlass besonders bei allen Eltern, Schülerinnen und Schülern bedanken, die sich in den Gremien der Schulmitwirkung, dem Förderverein des Gymnasiums, der Hausaufgaben- und Übermittagsbetreuung und weiteren Bereichen des Schullebens engagieren.

Der Förderverein des Gymnasiums Lohmar hat sich in diesem Jahr wieder in besonderem Maße für schulische Belange eingesetzt. So ermöglichte er nicht nur Schülerinnen und Schülern mit finanziellen Schwierigkeiten die Teilnahme an Schulfahrten, sondern unterstützte u.a. die Big Band mit einem zusätzlichen Instrument, die Fächer Religionslehre und Praktische Philosophie mit zusätzlichen praktischen Unterrichtsmaterialien zum Thema Weltreligionen, die Informatik mit neuen Lego – Mindstorms Produkten und die im Februar stattfindende Fahrt in die Gedenkstätte Buchenwald. Für die weitere Arbeit des Fördervereins wird jedoch dringend neues Personal benötigt. Der Posten des Schatzmeisters bzw. der Schatzmeisterin ist aktuell nur kommissarisch besetzt, weitere Vorstandsposten werden in absehbarer Zeit frei. Daher würde sich der Förderverein und natürlich auch alle am Schulleben Beteiligten sehr freuen, wenn Sie sich in der Funktion des Schatzmeisters bzw. der Schatzmeisterin oder mit Blick auf die Übernahme eines anderen Vorstandspostens beim Förderverein engagieren, damit diese wichtige Unterstützung des Gymnasiums fortgesetzt werden kann.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch bei mehreren Vertreter*innen der Polizei. Im Bereich der Suchtprävention, des verantwortungsvollen Umgangs mit sozialen Medien und bei der Verkehrserziehung hat unser pädagogisches Programm in diesem Schuljahr durch die Polizei eine wertvolle Unterstützung und Ergänzung erfahren. Diese Unterstützung werden wir in den nächsten Jahren gerne wieder annehmen und pädagogisch nutzen.
In diesem Schuljahr ist die Digitalisierung des Gymnasiums Lohmar weiter vorangeschritten. In den Sommerferien wurden digitale Tafeln für die 5. + 6. Klassen und Sensorik, Netbooks und eine weitere digitale Tafel in einem Fachraum der Chemie angeschafft. Zum Ende des Jahres 2019 wurden nun die letzten technischen Probleme von dem Dienstleister der Stadt Lohmar gelöst, sodass nicht nur die digitalen Tafeln, sondern auch die Sensorik und die Netbooks umfassend einsetzbar sind. Der weitere Ausbau der Digitalisierung, insbesondere der Ersatz der Kreidetafeln durch digitale Tafeln, wird durch die Umsetzung des Digitalpaktes umfassend weiter verfolgt.

Im kommenden Halbjahr werden unsere Referendarinnen und Referendare Frau Bialkowski, Frau Mohr, Herr Otte, Frau Paternoga, Frau Schmidt und Frau Schulmann ihre Examensprüfungen durchführen. Damit endet ihr Einsatz im selbstständigen Unterricht ab dem kommenden Halbjahr. Ich wünsche ihnen allen einen erfolgreichen Abschluss dieser intensiven und oft sehr anstrengenden Ausbildungszeit.
An der Umstellung der Lehrpläne auf G9 im Gymnasium wurde im vergangenen Halbjahr intensiv gearbeitet. Im kommenden Halbjahr gibt es nach Beschluss der Schulkonferenz am Montag, den 03.02.2020 einen pädagogischen Tag, an dem die Entwicklung der schulinternen Lehrpläne weiterentwickelt wird. Für alle Schüler*innen ist an diesem Tag ein Studientag.

Zuletzt möchte ich noch auf den Tag der Ausgabe der Zeugnisse, also den 31.1.2020 hinweisen. In den ersten beiden Stunden wird es entgegen der Ankündigung im Terminplan keinen Unterricht nach Plan geben. Stattdessen wird in den ersten beiden Stunden in der Jabachhalle eine Schulfeier mit allen Schüler*innen stattfinden, in der besonderes Engagement außerhalb des Unterrichts geehrt wird. Ich freue mich, dass an diesem Tag dem Gymnasium Lohmar auch die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen wird. Ich verstehe diese Auszeichnung als Auftrag an die Lehrer*innen und die Schüler*innen des Gymnasiums Lohmar wie auch an alle weiteren am Schulleben Beteiligten, für Situationen des Rassismus wach zu werden, dafür zu sensibilisieren und schließlich dagegen vorzugehen. Die Übergabe der Auszeichnung wird den ersten Teil der Veranstaltung bilden. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei der Arbeitsgruppe „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ für ihren erfolgreichen Einsatz und bei allen, die diese wichtige Aufgabe unterstützt haben und weiterhin unterstützen.

Ich freue mich auf eine weiterhin gute und engagierte Zusammenarbeit im Jahr 2020!

M. Heese, Schulleiter

 

Auch wir Eltern, Schülerinnen und Schüler wünschen an dieser Stelle der gesamten Schulgemeinschaft des Gymnasiums Lohmar alles Gute für das Jahr 2020. Wir schließen uns den Wünschen nach einer guten Zusammenarbeit in der Schulgemeinschaft an.

 

Eike Hundhausen, Schulpflegschaftsvorsitzende

Adrian Himmel, Schülersprecher

Aus dem Schulleben

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23