Preisverleihung des Fotowettbewerbs „Alt und Jung“

Am 6. Juni 2019 fand die Preisverleihung des aktuellen Fotowettbewerbs „Alt und Jung. Lasst Gegenstände sprechen“ statt, der vom Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar e. V. ausgelobt wurde. Beteiligt haben sich unter anderem Schüler*innen des Gymnasiums von der 6. Klasse bis zur Q2. Ihre Arbeit wurde belohnt, denn viele ihrer eingereichten Arbeiten wurden von der Jury mit Preisen ausgezeichnet.

Der Bürgermeister der Stadt Lohmar, Horst Krybus, betonte im Rahmen der Preisverleihung mit Bezug auf das Motto des Wettbewerbs „Lasst Gegenstände sprechen“, dass eine deutliche Sprache gesprochen worden sei. Die vielen hervorragenden Fotos der Schüler*innen nahm er zum Anlass, dem Verein zur Förderung der Seniorenarbeit für die erneute Ausschreibung des Wettbewerbs zu danken. Er sei dankbar, Schirmherr einer solchen Veranstaltung zu sein, die eine solche Vielzahl an Perspektiven auf die Verknüpfung zwischen Alt und Jung offenbare.

Christine Mehl, Kunstlehrerin am Gymnasium Lohmar und Jurymitglied, nahm ihren Vortrag zum Anlass, die unterschiedlichen Fotos und damit auch die Mehrperspektivität des Wettbewerbsthemas in den Blick zu nehmen. Sie betonte, dass in der Lebenswirklichkeit vieler Schüler*innen generationenübergreifende Familienkonstellationen vermutlich eher selten seien. Umso schöner sei es, dass es den Fotos anzusehen sei, dass Kontakte zwischen unterschiedlichen Generationen stattgefunden hätten.

Im Fokus vieler Arbeiten standen analoge Handwerksarbeiten, z. B. das Schreiben mit Tusche oder der Schreibmaschine, die in der spannungsvollen Gegenüberstellung mit der heutigen digitalen Kommunikation hinterfragt wurden und beispielsweise die Frage aufwarfen, welchen Mehrwert die unterschiedlichen Kommunikationsweisen inkludieren. Frau Mehl betonte zum Abschluss ihrer Ausführungen, dass die Jury von der hohen Qualität und der kraftvollen Bildsprache der Fotos überrascht gewesen sei. Einer erneuten Auslobung des Fotowettbewerbs sehe man daher mit großer Vorfreude entgegen.

Die Ausstellung der Fotoarbeiten im Foyer des Rathauses ermöglichte es dem Publikum, alle eingereichten Arbeiten sowie die prämierten Fotos in Ruhe zu betrachten.

Die Fotos auf der Homepage zeigen einige der mit Preisen ausgezeichneten Fotos.

 

Jil katschke.9c    3. Rupert Dahm

Steven Niklas Happel

1.Sonja Dellgrn.9c

Lena Neumann EF3.Platz

 

 

Schulleben 2018 / 2019

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5