Landessieg im Geschichtswettbewerb

Mit ihrem herausragenden Beitrag zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2020/21 erzielten Julian Böer, David Schlagheck und Alexander Schlüter den Landessieg in Nordrhein-Westfalen und wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet. Unter dem Motto „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“ produzierten die Schüler – mit Hilfe ihrer Tutoren und Lehrer Thomas Erdmann, Eric Martin und Sarah Elenz – eine informative Dokumentation zum Missbrauch der Olympischen Spiele im Kalten Krieg. Neben dem Zeitzeugenbericht eines Familienmitglieds trugen auch die genannten Lehrer*innen durch ihre aufschlussreichen Kommentare einen Teil zum fertigen Video bei. Die festliche Preisverleihung fand am Montag, dem 30. August, im Bonner Haus der Geschichte statt.

Photo 1: von rechts nach links: Schlagheck, Böer, Schlüter

Photo1

Photo 2: von links nach rechts: Schlüter, Schlagheck, Böer

Photo2

Photo 4: von links nach rechts: Schlüter, Schlagheck, Böer

Photo4

Photo 5: von links nach rechts: oben: Schlüter, Böer, Schlagheck; unten: Lehrer: Erik Martin, Thomas Erdmann, Sarah Elenz

Photo5

Schulleben 2021 / 2022

  • 1